15.11.2017  Tür auf und tschüß

Das war´s für dieses Jahr!

92 Jungtiere habe ich in diesem Jahr in meiner Obhut gehabt. Leider haben es nicht alle geschafft. Aber immerhin über 65 % habe ich erfolgreich aufgezogen und ausgewildert. Seit Februar diesen Jahres habe ich 272 Tage Hasen und Wildkaninchen zu versorgen gehabt. In dieser Zeit bin ich auch 190 Mal nachts aufgestanden und habe die Kleinen mit der Flasche versorgt. Über 400 Euro habe ich für Milchpulver, Futter und Medikamente ausgegeben.

Ich möchte DANKE sagen an alle Tierfreunde, die mich unterstützt haben und auch weiterhin unterstützen!

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, bis dann

 

Birte

14.10.2017

Eigentlich dachte ich, die Saison ist für dieses Jahr beendet. Die letzten Wildkaninchen vom Camipingplatz sind schon im Auswilderungsgehege und müssen nur noch etwas wachsen.

Gestern dann der Anruf von einer Tierarztpraxis in Probsteierhagen. Ein Hund hatte am Strand eine Setzröhre freigebuddelt und dabei drei ca. 6 Tage alte Kaninchen ausgebuddelt. Sie waren stark unterkühlt und dehydriert. Ein Kaninchen musste geklammter werden, kleinere  Wunden habe ich mit Fibrinkleber versorgt. Ein Kaninchen hat es ganz besonders schlimm erwischt. Es war am ganzen Körper voll mit Fliegenmaden. Nachdem sie in der Praxis erstversorgt wurden und wieder normale Themperatur hatten, bekamen sie von mir Flüssigkeit. Erst gegen späten Abend gab es etwas verdünnte Milch.

Allein das Absammeln der Fliegenmaden hat schon 1,5 Stunden gedauert.

Die Nacht haben sie schonmal gut überstanden. Sie trinken alle gut. Ich drücke ihnen die Daumen.

Auch die letzten fünf Feldhasen haben es bald geschafft. Sie werden jetzt langsam von der Milch entwöhnt und bekommen Ende Oktober ihre

Freiheit.

 

26. August 2017

Heute ist wieder so ein Tag an dem es Kaninchen regnet. 4 kleine, ca. drei Tage alte Minis sind heute auf einem Campingplatz auf einem Weg gefunden worden. Der Bau war nicht zu finden. Das die kleinen unverletzt sind, ist ein Wunder. Sie wiegen 50 Gramm und bekommen alle

1,5 bis 2 Stunden etwas Milch zu trinken. Unter der Wärmeplatte fühlen sie sich sehr wohl und liegen ganz entspannt.

 

Z. Zt. sind bei mir 12 kleine Kaninchen und zwei Feldhasen.

Mal zur Info: So sah das kleine Kaninchen aus der Mülltonne aus als es zu mir kam:

und so sieht es heute aus:

Darüber freue ich mich sehr und das ist der  schönste Lohn meiner aufwendigen Päppelarbeit.

29.07.2017

Es ist kaum zu glauben, aber wahr:

Dieses arme kleine Wildkaninchen wurde in einer Mülltonne einer Tierarztpraxis von der Tierarzthelferin gefunden. Es ist unterernährt, die Augen sind entzündet.

Die Mutter könnte ein Hauskaninchen sein. Der gedrungene Kopf, die kleinen Ohren, lassen mich auf diese Vermutung kommen.

Sollte jemand tatsächlich dieses arme Nini mit Absicht auf diese Weise entsorgt haben, ist das eine riesen Schweinerei und gehört zur Anzeige gebracht. Eins steht jedenfalls fest, von alleine ist das Wildkaninchenbaby nicht in die Tonne gekommen!

26.Juli 2017

Seit vorgestern habe ich 5 Wildkaninchen die erst wenige Tage alt sind. Das Fell fängt gerade an zu wachsen. Noch sind sie blind und taub aber sie trinken schon sehr gut. Gefunden wurden sie in einem Reitstall in der Futterraufe. Die Pferde wollten nicht mehr aus der Raufe fressen und das Nest verlegen war leider nicht möglich.

Im Auswilderungsgehege fühlen sich die inzwischen 8 Wochen alte Ninis sehr wohl. Noch sind sie etwas zu klein, aber bald bekommen sie

auch ihre Freiheit. Dieses Bild hat die Wildkamera gemacht. Sie sind schon sehr menschenscheu und das ist auch gut so.

Wildtierheim-Newsletter


Wildtierheim-Newsletter Es gibt vom Wildtierheim regelmäßig einen Newsletter, in dem über aktuelle Geschenisse berichtet wird.


Ich möchte den kostenlosen Newsletter abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.



Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang