Unsere neuen FöJlerinnen

 

 

 

2016/17

Wildtierheim Preetz: Ronja Strehlau

Huhu, mein Name ist Ronja und ich bin 19 Jahre alt. Im Sommer dieses Jahres habe ich mein Abi geschafft und somit endlich die Schule hinter mir^^

Ich mache vom 1.8.2016 bis zum 31.7.2017 ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FöJ) im Wildtierheim in Preetz. Währenddessen wohne ich in Plön auf dem Koppelsberg in einer WG mit acht anderen FöJlern und BufDis.

Das FöJ ist ein ökologisches Bildungsjahr, das jungen Menschen, zwischen 16 und 27 Jahren, praktische Orientierungsmöglichkeiten im Natur- und Umweltschutz bietet.

Warum ein FöJ?

Ich habe mich dazu entschlossen ein freiwilliges ökologisches Jahr zu absolvieren, da ich mich bis zum Start meines Studiums gerne sinnvoll im Umweltschutz engagieren möchte. Ich verbringe sehr viel Zeit in der Natur und finde es sehr wichtig, diese zu achten und auch zu schützen mit allen Tieren und Pflanzen. Freunde von mir haben auch ein Freiwilliges Jahr gemacht und haben nur Positives erzählt, weswegen ich mich nun auch dazu entschieden habe.

Warum gerade das Wildtierheim?

Ich habe mich für das Wildtierheim entschieden, denn hier steht die Pflege von Tieren im Vordergrund. Ich kümmere mich gerne um Tiere und gebe immer mein bestes um einem kranken und verletzten Tier zu helfen. Tieren in Not, vor allem durch Menschen verursachtes Leid kann ich nicht tatenlos mit ansehen. Ich bin oft in der Natur und liebe es Tiere zu beobachten. Bei den heimischen Wildtieren haben es mir besonders Vögel und Greifvögel angetan. Aus diesen Gründen bin ich auf der Suche nach einer Einsatzstelle auf das Wildtierheim gestoßen und bereue meine Wahl auf keinen Fall.

Was habe ich für Aufgaben?

Die Aufgaben im Wildtierheim sind sehr vielseitig. Kein Tag verläuft wie der vorherige.

Neben dem Füttern und Pflegen der Tiere in den Volieren gibt es noch viel mehr zu tun. Jeden Tag kommen Kinder- und Jugendgruppen zum Helfen, aber auch um etwas über die Tiere zu lernen.
Dazu gibt es natürlich auch noch jede Menge Büroarbeit und Organisatorisches, wie Planungen und Verwaltungen. Aber auch der monatliche Newsletter und andere Öffentlichkeitsarbeiten gehören zu meinen Aufgaben. Und Natürlich muss auch mal Futter eingekauft, Rasen gemäht und Schnee im Winter geschippt werden.

Jeden Montag findet außerdem die Kindergruppe „Mauersegler“ statt, welche ich zusammen mit Saike leite und gestalte.

Wenn ich Dein Interesse geweckt haben sollte, informiere Dich doch gerne auch nochmal ausführlicher zum Thema FÖJ unter www.oeko-jahr.de

 

BUND Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle in Preetz: Saike Löbel

Hallo, mein Name ist Saike Löbel. Ich bin 19 Jahre alt und komme aus Neumünster. Mein Abitur habe ich dieses Jahr absolviert. Nun mache ich vom 1.8.2016 bis zum 31.7.2017 ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) beim BUND in der Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle in Preetz. Währenddessen lebe ich in Plön mit acht anderen FÖJlern in einer WG.

 


Das FÖJ ist ein ökologisches Bildungsjahr, das jungen Menschen, zwischen 16 und 27 Jahren, praktische Orientierungsmöglichkeiten im Natur- und Umweltschutz bietet. Das Umweltbüro ist seit 1993 als Einsatzstelle anerkannt.

Ich habe mich für ein FÖJ im Umweltbüro entschieden, weil ich hier einen sehr vielseitigen Aufgabenbereich habe und selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten kann. Außerdem gibt es mir die Gelegenheit mich noch intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Innerhalb dieses Jahres übernehmen Ronja Strehlau und ich die Leitung der Kindergruppe „Mauersegler“. Wir treffen uns einmal in der Woche und verbringen viel Zeit draußen in der Natur. Bei der Ausarbeitung der Gruppenstunden sind vor allem meine Selbstständigkeit und Kreativität gefragt.

Jeden Mittwoch bin ich im Preetzer Wildtierheim mit meinem Fütterungsteam für das Säubern der Volieren und Versorgen der Tiere zuständig.

Auch die Tätigkeiten im Büro wie zum Beispiel die Bürgerberatung zu verschiedenen umweltbezogenen Fragen und Problemen sind sehr interessant. Hierbei kann ich nicht nur Wissen weitergeben, sondern auch mich selbst weiterbilden, sodass ich viel über Themen wie Abfallvermeidung, Umwelt- und Naturschutz lerne.

Bei der Gestaltung des Schaufensters und dem Entwerfen von Ausstellungen, Plakaten oder Infomaterialien habe ich viel Freiraum und kann meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Des Weiteren habe ich die Möglichkeit, eigene Projekte auf die Beine zu stellen und mit den FÖJ-lerInnen der anderen Beratungsstellen im Kreis Plön zusammen zu arbeiten.

 

Wenn ich Dein Interesse geweckt haben sollte, informiere Dich doch gerne auch nochmal ausführlicher zum Thema FÖJ unter www.oeko-jahr.de

Wildtierheim-Newsletter


Wildtierheim-Newsletter Es gibt vom Wildtierheim regelmäßig einen Newsletter, in dem über aktuelle Geschenisse berichtet wird.


Ich möchte den kostenlosen Newsletter abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.



Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang